Netzum Sorglos Namenszug

Vergleich: CMS, statische oder dynamische Webseite

Je nachdem, wie Sie Ihre Webseite gestalten möchten, haben Sie im Wesentlichen drei Möglichkeiten: eine statische Webseite oder eine dynamische Webseite mit oder ohne Content-Management-System. Im Folgenden erfahren Sie Näheres zu den Vor- und Nachteilen der jeweiligen Lösungen.

Eine statische Webseite

Eine statische Webseite verwendet im Wesentlichen eine Kombination aus HTML und CSS und zeigt stets den gleichen Inhalt an.

Vorteile Nachteile
schnell eingeschränkte Benutzerinteraktivität
absolut sicher Überarbeiten erfordert (HTML-/CSS-) Kenntnisse
günstiger Webspace  

Eine dynamische Webseite (ohne CMS)

Mit einer dynamischen Webseite können auch interaktive Funktionen - von einem Kontaktformular bis zu einer komplexen Benutzerverwaltung - umgesetzt werden.

Vorteile Nachteile
schnell Überarbeiten erfordert (Programmier-) Kenntnisse
relativ sicher  
komplexe Funktionalitäten umsetzbar  

Ein Content-Management-System

Ein Content-Management-System ermöglicht es Ihnen auch ohne Programmierkenntnisse, die Inhalte der Webseite zu ändern. Zudem verfügen solche Systeme meist auch über eine Benutzerverwaltung, so dass mehrere Benutzer die Webseite gestalten können.

Vorteile Nachteile
Inhalte selbst verwalten potentiell unsicher, Softwareupdates notwendig
keine Programmier-Kenntnisse notwendig nicht immer standardkonform
viele (kostenlose) Erweiterungen etwas teurerer Webspace
komplexe Funktionalitäten umsetzbar potentiell langsam

Die Wahl eines Content-Management-Systems

Wir arbeiten mit dem Content-Management-System Joomla!, denn für Sie bietet Joomla! eine Menge Vorteile: Es handelt sich um eine kostenlose Open-Source-Software. Anders als bei Eigenproduktionen, wie sie viele Agenturen anbieten, haben Sie hier eine Fülle an Dokumentation. Zusätzlich machen Sie sich nicht abhängig von einem Anbieter.

Joomla! hat auch in Deutschland eine große Community. Das bedeutet wiederum, dass Sie mit einer einfachen Suche im Internet ganz schnell einen Lösungsvorschlag finden werden. Auch wenn wir Ihnen eine Einführung geben, wird es bestimmt vorkommen, dass Sie an der einen oder anderen Stelle Fragen haben oder Hilfe benötigen.

Für Joomla! gibt es bereits sehr viele (größtenteils kostenlose) Erweiterungen, so dass Funktionalität nicht unbedingt für Sie neu programmiert werden muss. Wenn allerdings nichts so richtig passen will, ist es uns auch jederzeit möglich, eigene Joomla!-Erweiterungen für Sie zu entwickeln.

Beratung

Wenn Sie noch unsicher sind, welcher Typ für Ihr Webprojekt am besten geeignet ist, lassen Sie sich von uns beraten.

Veröffentlicht: Tags: WebdesignJoomla! Permalink