Netzum Sorglos Namenszug

Acht Tipps für eine gelungene Keyword-Analyse

Suchmaschinenoptimierung verfolgt immer dasselbe Ziel: ein gutes Ranking! Dazu ist die Verwendung bestimmter Keywords sowie das Verfassen qualitativ hochwertiger Texte von großer Bedeutung. Doch welche Keywords sind für Ihre Website am besten geeignet und verhelfen zum gewünschten Erfolg? Das finden Sie mithilfe einer Keyword-Analyse heraus. Im Folgenden geben wir Ihnen acht Tipps, damit Ihre Keyword-Analyse ein voller Erfolg wird.

1. Anforderungen an die Keywords

Ein hohes Suchvolumen

Ein hohes Suchvolumen bedeutet, dass viele Menschen sich für das entsprechende Keyword, auch Schlagwort oder Stichwort genannt, interessieren und danach suchen. Schaffen Sie es also, die Website auf dieses Wort zu optimieren und somit ein gutes Ranking zu erzielen, ist ebenfalls mit viel Traffic zu rechnen. Je mehr Besucher auf einen Internetauftritt aufmerksam werden und sich mit den Inhalten befassen, umso höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass die Ziele der Website erreicht werden. Dabei handelt es sich zum Beispiel um Verkäufe oder Kontaktanfragen.

Eine geringe Konkurrenz

Oft geht ein hohes Suchvolumen mit einer erhöhten Konkurrenz einher, da stark gefragte Suchbegriffe am interessantesten für Websitebetreiber sind. Mit steigender Konkurrenz wächst also ebenfalls die Schwierigkeit, zu diesem Keyword ein gutes Ranking zu erzielen.

Im Idealfall weist ein Schlagwort also ein hohes Suchvolumen und eine geringe Konkurrenz auf. In der Realität kommt das relativ selten vor. Daher sind häufig Kompromisse nötig.

2. Das Interesse der Kunden beachten

Führen Sie sich vor der Keyword-Analyse vor Augen, was Sie Ihren Besuchern anbieten und was diese im Idealfall suchen, um genau auf Ihrer Website fündig zu werden.

Informationssuche

Stellen Sie auf Ihrer Website primär Informationen zu bestimmten Themengebieten zur Verfügung und ist es Ihr Ziel, die Menschen darüber zu informieren, so ist es wichtig, ebenfalls Ihre Keywords darauf abzustimmen. Das Suchverhalten eines Besuchers richtet sich stark nach seiner Intention. Gibt er zum Beispiel den Suchbegriff "Badewanne" ein, so sucht er vorerst nur nach allgemeinen Informationen. Ist er an einem Vergleich von verschiedenen Produkten interessiert, sucht er vielleicht nach "Badewannen im Vergleich".

Kaufintention

Verkaufen Sie Badewannen, akquirieren Sie im Idealfall Besucher, welche tatsächlich auf der Suche nach einer neuen Badewanne sind. Diese geben in die Suchmaschine dann beispielsweise "Badewanne online bestellen" oder "Badewanne kaufen" ein.

3. Zur Website passende Keywords auswählen

Es ist wichtig, eine Website stets auf Keywords zu optimieren, welche genau unterstreichen, was sie Ihren Besuchern bietet. Nehmen wir einmal das Beispiel eines Reinigungsdienstes:

Dieser führt eine Keyword-Analyse durch und erkennt, dass die Suchanfrage "Tipps zum Putzen" ein viel höheres Suchvolumen hat, als "Haus putzen lassen". Die Konkurrenz ist in beiden Fällen gleich hoch und beide Suchanfragen beziehen sich auf dasselbe Themengebiet. Es werden jedoch ganz unterschiedliche Dinge gesucht. Daher ist es in diesem Fall wichtig, sich aus den richtigen Gründen für ein Keyword zu entscheiden. Auch wenn die Optimierung auf "Tipps zum Putzen" im ersten Augenblick sehr effektiv wirkt und viele Besucher auf die Website bringt, sind diese doch unzufrieden mit dem Ergebnis und rufen nicht an, um die angebotene Dienstleistung in Anspruch zu nehmen.

4. So viele Ideen wie möglich sammeln

Je mehr Ideen Sie sammeln, umso größer ist die Chance, dass sich darunter das optimale Keyword für Ihre Website befindet. Beginnen Sie zuerst mit einem Brainstorming. Nutzen Sie dazu beispielsweise eine unsortierte Liste oder auch eine Mindmap, je nachdem, womit Sie besser und kreativer arbeiten.

Schauen Sie sich nach dem Brainstorming einige Websites von Konkurrenten an und suchen dort nach neuen Ideen. Achten Sie jedoch darauf, diese Websites nicht zu imitieren, sondern sich lediglich Anregungen zu holen. Um zu analysieren, welche Wörter Suchmaschinen auf den Konkurrenzseiten wahrscheinlich als sehr wichtig erachten, nutzen Sie beispielsweise unser Keyword-Tool Kwirrel.

5. Eine geeignete Anzahl an Keywords auswählen

Die erste Sammlung an Keywords ist meistens sehr groß. Anschließend ist es jedoch wichtig, genau die Richtigen aus dem Repertoire auszuwählen und Keyword Stuffing zu vermeiden. Je nach Textlänge wird eine Unterseite auf maximal drei Keywords optimiert. Bei der Platzierung auf der Website spielt die Keyworddichte eine wichtige Rolle. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in unserem Artikel SEO-Tipps Teil 2: Keywords.

6. Die verschiedenen Arten von Keywords beachten

In vielen Suchanfragen werden nicht nur einzelne Wörter wie beispielsweise "Putzen", sondern auch Longtail-Keywords verwendet. Das heißt, dass eine Suchanfrage aus mehreren Wörtern wie zum Beispiel "Putzen leicht gemacht" besteht. Beziehen Sie während der Keyword-Analyse also auch mögliche Longtail-Keywords mit in Ihre Überlegungen ein.

7. Tools nutzen

Neben Tools, welche bei der Analyse einer aktuellen Website helfen, wie das bereits erwähnte Keyword-Tool Kwirrel, gibt es auch einige, die zur Planung und Suche von Keywords dienen. Nutzen Sie dazu zum Beispiel den Keyword-Planer von Google AdWords. Dieser ermöglicht das Abrufen des Suchvolumens und der Konkurrenz von Keywords. Darüber hinaus unterbreitet er Ihnen weitere Keyword-Vorschläge.

8. Dokumentation und Kontrolle

Notieren Sie schon während der Analyse Ihr Vorgehen und welche Ideen aufgekommen sind, welche Sie ausgewählt oder verworfen haben und welche Gründe für diese Entscheidungen verantwortlich sind. So haben Sie bereits eine Grundlage, wenn Sie erneut eine Keyword-Analyse durchführen und bauen auf Ihren vorherigen Erkenntnissen auf.

Notieren Sie sich zusätzlich genau, welche Unterseite Sie auf welche Keywords optimiert haben und kontrollieren Sie in regelmäßigen Abständen das Ranking der Website zu den entsprechenden Suchbegriffen. So sehen Sie sofort, ob ein Rankingeinbruch vorliegt oder ob die Optimierungen weiterhin wirksam sind.

Veröffentlicht: Tags: SEO Permalink